“Spenden statt schenken”, so lautete es, wie in den Vorjahren, auch im letzten Jahr bei der J+J Deutschland GmbH aus Alfeld. Insgesamt 2000 Euro gingen an den Kinderschutzbund Alfeld e.V., den Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. und den Hospizverein “Geborgen bis zuletzt e.V.”.

 „Es ist wichtig, gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, dass wir diejenigen unterstützen, die unseren Schutz und unsere Fürsorge am meisten benötigen: unsere Kinder!“, so der Geschäftsführer Frank Ulonska. „Eine Kindheit sollte frei von Sorgen, Ängsten und soziale Benachteiligung sein.“

 Aus diesem Grund wählte das Unternehmen für seine Spendenaktion zwei Vereine, die Kinder und ihre Familien unterstützen. Mit der dritten Spende wird die wichtige Arbeit des Hospizvereins unterstützt. Die ehrenamtlich tätigen Hospiz- und Trauerbegleiter:innen sind, z.B. auch während der Zeit des Besuchstopps, in den Krankenhäusern immer Ansprechpartner und Begleiter von Sterbenden und ihren Angehörigen. Mit Spenden werden u.a. Supervisionen und Fortbildungen finanziert.

 

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner